Wirtschaft

Paris schlägt Berlin, London schlägt alle - Europas Start-up-Szene blüht

In Österreich folgt man diesem Trend allerdings nur halbherzig. Die Jungunternehmen hierzulande haben zuletzt auffallend weniger Geld von Investoren eingesammelt. Unangefochtene Nummer eins der Start-up-Szene bleibt London. Und Paris hat die Gründer-Metropole Berlin abgehängt.

Wie eine Rakete durchstarten – darauf hoffen die meisten Start-ups und Investoren.  SN/sdecoret - stock.adobe.com
Wie eine Rakete durchstarten – darauf hoffen die meisten Start-ups und Investoren.

Europäische Jungunternehmen haben sich im ersten Halbjahr eine neue Rekordsumme von 16,9 Mrd. Euro von Investoren geholt, das sind um 62 Prozent mehr als im Vorjahr. Doch diesem Trend folgt die österreichische Start-up-Szene nur halbherzig: Während die Anzahl der Finanzierungsrunden von 25 auf 36 gestiegen ist, ging das Volumen gleichzeitig von 103 Mill. Euro auf rund 90 Mill. Euro zurück, wie eine Analyse der Beratungsgesellschaft EY zeigt.

Unangefochtene Nr. 1 in Europa bleibt London mit 5,7 Mrd. Euro ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 12:16 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/paris-schlaegt-berlin-london-schlaegt-alle-europas-start-up-szene-blueht-78021811