Wirtschaft

Porr setzt auf Arbeitskräfte aus Indien

Baukonzern machte damit bereits gute Erfahrungen beim WM-Stadionbau in Katar.

Der Baukonzern Porr sucht händeringend nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.  SN/imago stock&people
Der Baukonzern Porr sucht händeringend nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Der Mangel an Arbeitskräften macht dem börsenotierten heimischen Baukonzern Porr zu schaffen. Unternehmenschef Karl-Heinz Strauss spricht bewusst von einem Mangel an Arbeitskräften und weniger von speziell ausgebildeten Fachkräften. Die Aus- und Weiterbildung übernimmt der Konzern selbst.

Einen möglichen Beitrag zur Lösung des Problems sieht Strauss in Arbeitskräften von außerhalb Europas. Potenzial an qualifizierten Arbeitskräften gebe es insbesondere in Indien. "Wir haben Ende 2022 130 Inder nach Rumänien geholt und wollen diese Zahl weiter aufstocken", sagte Strauss am Mittwoch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 08:40 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/porr-setzt-auf-arbeitskraefte-aus-indien-133091179