Wirtschaft

"Presse": OMV-Aufsichtsrat bekommt fünf neue Mitglieder

Von den Vertretern der Staatsholding ÖBAG im OMV-Aufsichtsrat sollen nur der Grazer Uni-Professor Karl Rose und der ehemalige Procter-&-Gamble-Manager Wolfgang Berndt in dem Kontrollgremium verbleiben, berichtet "Die Presse" am Donnerstagabend online und bezieht sich dabei auf den Personenvorschlag, den die ÖBAG erstellt habe und der vom jetzigen OMV-Aufsichtsrat dieser Tage abgesegnet worden sei.

Neuer Aufsichtsrat für die OMV SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Neuer Aufsichtsrat für die OMV

Neu in den Aufsichtsrat des heimischen Öl- und Gaskonzerns einziehen sollen demnach erwartungsgemäß ÖBAG-Chef Thomas Schmid selbst und - wie bereits vor einigen Tagen bekannt wurde - Ex-Finanzminister Hans Jörg Schelling. Auf der Liste finden sich dem Bericht zufolge auch VIG-Vorstandschefin Elisabeth Stadler, Tyrolit-Geschäftsführer Christoph Swarovski und Stefan Doboczky, Chef des Faserherstellers Lenzing.

Dass Schmid den Vorsitz im OMV-Aufsichtsrat übernimmt, sei nicht sicher, möglicherweise könnte auch Wolfgang Berndt das Gremium anführen.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 31.10.2020 um 06:01 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/presse-omv-aufsichtsrat-bekommt-fuenf-neue-mitglieder-69004327

Kommentare

Schlagzeilen