Wirtschaft

R2D2 feiert Geburtstag: Kein Ständchen für die Roboter zum 100er

Der Roboter ist 100. Große Feiern gibt es aber nicht - das widerspräche dem Naturell der künstlichen Arbeitskräfte. Was ist von ihnen noch zu erwarten? Und warum sind sie uns manchmal unheimlich?

Roboter werden künftig noch mehr unseren Alltag prägen als bisher.  SN/robert ratzer
Roboter werden künftig noch mehr unseren Alltag prägen als bisher.

Roboter feiern keine Geburtstage. Ebenso wenig fordern sie Lohnerhöhungen, mehr Urlaubstage oder Maskenpausen. Burn-out oder Work-Life-Balance sind für sie kein Thema, Arbeit ist ihr einziger Daseinszweck. Das ist der Grund für ihren Erfolg. Ihre Bedürfnislosigkeit, vergleichsweise geringe Betriebskosten und totale Hingabe an ihre Aufgabe sind es, die sie so attraktiv machen für ihre Betreiber.

Das heißt aber nicht, dass Roboter keine Geburtstage haben. Diesmal ist es sogar ein runder. Aber es ist nicht ein bestimmter Roboter wie der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 09:20 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/r2d2-feiert-geburtstag-kein-staendchen-fuer-die-roboter-zum-100er-101247022