Wirtschaft

Rettung für die Urlaubskasse

Die Regierung verspricht, den drohenden steuerlichen Nachteil beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei Kurzarbeit zu korrigieren. Für viele könnten 13. und 14. Gehalt dennoch schrumpfen, warnen Steuerexperten und Arbeiterkammer.

Eine andere Art der Besteuerung soll den Nachteil beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei Kurzarbeit korrigieren.  SN/romolo tavani - stock.adobe.com
Eine andere Art der Besteuerung soll den Nachteil beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei Kurzarbeit korrigieren.

Hunderttausenden Österreichern, die wegen der Coronapandemie in Kurzarbeit waren oder sind, drohen zusätzlich zum geringeren Verdienst dieses Jahr höhere Steuern auf ihr Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Die Regierung hat mittlerweile versprochen, die seit Jahresbeginn verschärfte Besteuerung von Sonderzahlungen so zu korrigieren, dass Kurzarbeit heuer nicht betroffen ist.

Die Regierungsvorlage soll nächste Woche durch den Ministerrat und ins Parlament. Damit wird bei der Besteuerung so getan - ähnlich wie bei der Sozialversicherung -, als würde das volle Gehalt bezahlt. Aus ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 04:35 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/rettung-fuer-die-urlaubskasse-89272747