Wirtschaft

Schöne neue Taxiwelt - sind jetzt wirklich alle gleich?

Mit 2021 stellt ein neues Gesetz Online-Fahrdienste wie Uber oder Bolt mit Taxis gleich. Aber kann das funktionieren?

In der Taxibranche bleibt kein Stein auf dem anderen. Zum einen, weil die Branche von den Folgen der Coronapandemie besonders stark getroffen ist. Zudem ist mit Jahresbeginn ein neues Gesetz in Kraft getreten, das nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten das friedliche Zusammenleben der Taxis mit neuen Online-Plattformen wie Uber, Bolt und Co. sicherstellen soll.

Diese Fahrdienstvermittler, die selbst keine Autos besitzen, sondern Mietwagenunternehmen beschäftigen, hatten Taxis jahrelang mit Billigpreisen und nutzerfreundlichen Handy-Apps das Wasser abgegraben - großteils zulasten der Fahrer, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/schoene-neue-taxiwelt-sind-jetzt-wirklich-alle-gleich-97972804