Wirtschaft

Schulden sind schnell gemacht

Der drastische Anstieg der Privatkonkurse im Vorjahr ist nach Ansicht der Schuldenberater ein gutes Zeichen. Sie fordern aber einen Stopp der Zinsspirale und warnen vor der falschen Finanzbildung.

Einmal nicht gezahlt und die Zinsspirale beginnt sich zu drehen  SN/kovak - stock.adobe.com
Einmal nicht gezahlt und die Zinsspirale beginnt sich zu drehen

Österreichs Schuldenberatungen sehen das Engagements der Banken für mehr Finanzbildung bei den Jugendlichen skeptisch. "Die Jungen brauchen Basiswissen", sagt Clemens Mitterlehner, Chef des Dachverbandes der staatlich anerkannten Schuldenberater. Diese sind in einigen Bundesländern selbst mit der Vermittlung von praxisnahem Wissen rund ums Geld beschäftigt und haben im Vorjahr knapp 25.600 Personen geschult.

Seit ein zwei Jahren würden Finanzdienstleister über ihre Verbände stärker in Schulen gehen, sagt Mitterlehner, nicht zuletzt um das Verständnis für Kapitalmärkte in Österreich zu heben. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 03:07 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/schulden-sind-schnell-gemacht-70003774