Wirtschaft

Sind Hitzewelle oder Feuer ein Stornogrund?

Generell nicht, sagen Reisebüros und auch Konsumentenschützer. Im Einzelfall kann es jedoch anders aussehen.

Traumurlaub sieht anders aus: Waldbrand an der türkischen Küste nahe Mamaris. SN/www.picturedesk.com
Traumurlaub sieht anders aus: Waldbrand an der türkischen Küste nahe Mamaris.

Die täglichen Telefonate mit Touristikern und Hoteliers in Griechenland gehören derzeit zum Alltag von Gregor Kadanka. Am Dienstag berichtete der Sprecher der österreichischen Reisebüros: "Auf Zakynthos hat es 35 Grad, und es gibt keine Brände."

Die Fernsehbilder und Social-Media-Beiträge liefern seit Tagen andere Eindrücke: Südeuropa stöhnt unter einer Hitzewelle mit weit über 40 Grad, außer Kontrolle geratene Waldbrände bedrohen Urlaubsregionen. Besonders betroffen sind Teile der Türkei, Griechenlands und Sizilien. "Natürlich sind Kunden, die dort einen Urlaub gebucht haben, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2021 um 12:31 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/sind-hitzewelle-oder-feuer-ein-stornogrund-107511118