Österreich

Sind Österreichs Arbeitslose faul?

Die Wirtschaftskammer hat eine Diskussion über Arbeitslose und Arbeitsmoral losgetreten: Zu viele "Bewerber" bei Firmen würden sich nur den Stempel fürs AMS abholen - aber nicht wirklich arbeiten wollen. Stimmt das? Ein Blick auf die Fakten.

Sind Österreichs Arbeitslose faul? SN/sn
Wirklich faul? Die Grafik zeigt, wie oft heimischen Arbeitslosen das AMS-Geld gestrichen wird. Unten: Die Dauer der Arbeitslosigkeit pro Person steigt – auch, weil immer mehr Arbeitslose um einen Job in Konkurrenz stehen.

Österreich hat wieder eine Debatte über Menschen, die tatsächlich oder angeblich den Sozialstaat ausnützen. Anlass: Die Wirtschaftskammer Kufstein fordert Firmen auf, arbeitsunwillige Arbeitslose zu melden - also solche, die vom Arbeitsmarktservice geschickt werden, aber eigentlich gar nicht arbeiten wollen. Und die sich beim Bewerbungsgespräch nur "den berühmten Stempel" für das AMS abholen wollen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 10:42 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/sind-oesterreichs-arbeitslose-faul-1193083