Österreich

Sind Österreichs Arbeitslose faul?

Die Wirtschaftskammer hat eine Diskussion über Arbeitslose und Arbeitsmoral losgetreten: Zu viele "Bewerber" bei Firmen würden sich nur den Stempel fürs AMS abholen - aber nicht wirklich arbeiten wollen. Stimmt das? Ein Blick auf die Fakten.

Sind Österreichs Arbeitslose faul? SN/sn
Wirklich faul? Die Grafik zeigt, wie oft heimischen Arbeitslosen das AMS-Geld gestrichen wird. Unten: Die Dauer der Arbeitslosigkeit pro Person steigt – auch, weil immer mehr Arbeitslose um einen Job in Konkurrenz stehen.

Österreich hat wieder eine Debatte über Menschen, die tatsächlich oder angeblich den Sozialstaat ausnützen. Anlass: Die Wirtschaftskammer Kufstein fordert Firmen auf, arbeitsunwillige Arbeitslose zu melden - also solche, die vom Arbeitsmarktservice geschickt werden, aber eigentlich gar nicht arbeiten wollen. Und die sich beim Bewerbungsgespräch nur "den berühmten Stempel" für das AMS abholen wollen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.01.2019 um 01:13 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/sind-oesterreichs-arbeitslose-faul-1193083