Wirtschaft

So kann man Spitzentechnik im Land halten

Die B&C Industrieholding steigt bei TTTech ein, die Software für selbstfahrende Autos baut. Kann man damit am Weltmarkt bestehen?

Software von TTTech findet sich in Flugzeugen ebenso wie in Raumschiffen, vollautomatischen Maschinen oder selbstfahrenden Autos.  SN/tttech
Software von TTTech findet sich in Flugzeugen ebenso wie in Raumschiffen, vollautomatischen Maschinen oder selbstfahrenden Autos.

Die heimische B&C Industrieholding steigt beim Wiener Softwareunternehmen TTTech ein. B&C erwirbt für einen zweistelligen Millionenbetrag einen Anteil von neun Prozent der TTTech-Aktien, sagt Wolfgang Hofer, Vorstand der B&C Privatstiftung.

Geplant ist eine langfristige Beteiligung an der Softwareschmiede. Angestrebt wird eine Aufstockung auf zehn Prozent, "dann sehen wir weiter", erklärt Hofer. Voraussetzung dafür ist freilich, dass bisherige Aktionäre verkaufen. Rund 40 Prozent der Aktien halten die Gründerfamilien, der Rest liegt bei großteils institutionellen Investoren.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.11.2018 um 01:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/so-kann-man-spitzentechnik-im-land-halten-29201698