Wirtschaft

Sparen bleibt in Österreich Trumpf

Die Österreicher sparen fast acht Prozent ihres Einkommens, mehr als andere Europäer. Warum man dabei Verluste in Kauf nimmt, beschäftigt jetzt auch die Nationalbank.

Österreicher sparen im Schnitt fast 8 Prozent ihres Einkommens. SN/adobe stock
Österreicher sparen im Schnitt fast 8 Prozent ihres Einkommens.

Österreich ist nicht nur ein Land der Äcker, Dome und Hämmer, sondern auch ein Land der Sparer. Mit einer Sparquote von 7,7 Prozent liegen die heimischen Haushalte deutlich über dem Durchschnitt der Eurozone mit 5,1 Prozent, zeigen aktuelle Daten der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). Die Österreicher seien weiter "sehr sparaffin", fasst Nationalbank-Vizegouverneur Gottfried Haber die jüngste Analyse des Finanzverhaltens der Österreicher zusammen.

Die Sparquote drückt den Anteil des Einkommens aus, der nicht in den Konsum fließt, ist also der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:28 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/sparen-bleibt-in-oesterreich-trumpf-78092992