Wirtschaft

Sperren die Lebensmittelhändler bald später auf?

Die Gewerkschaft fordert angesichts der Schließung der Schulen und der extremen Belastung für Hunderttausende Handelsmitarbeiter/-innen kürzere Öffnungszeiten im heimischen Lebensmittelhandel. Der Handel ist - zumindest was die frühen Morgenstunden betrifft - gesprächsbereit.

Die Gewerkschaft fordert kürzere Öffnungszeiten. SN/bernhard schreglmann
Die Gewerkschaft fordert kürzere Öffnungszeiten.

Die geplanten Kindergarten- und Schulschließungen und dadurch entstehende Betreuungspflichten bringen viele der 400.000 heimischen Handelsangestellten in eine Zwickmühle. Die Gewerkschaft fordert nun, dass die Öffnungszeiten im Handel für die Dauer der Schulschließungen auf 8.30 Uhr bis maximal 18.00 Uhr eingeschränkt werden.

"Aus Sicht der Gewerkschaft GPA-djp ist die Situation rund um das Coronavirus für Handelsangestellte momentan untragbar, die Telefone in der Beratung der Gewerkschaft laufen heiß", sagt die GPA-djp-Bundesvorsitzende Barbara Teiber. Man habe zahllose wirklich verzweifelte Mütter am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 01:14 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/sperren-die-lebensmittelhaendler-bald-spaeter-auf-84752191