Metaller-Lohnabschluss: Wenn wirtschaftliche Vernunft siegt

Autorenbild

Manchmal überholt die Realität die Inszenierung. In der Metallbranche standen die Zeichen noch am Montag auf Eskalation. In vielen Betrieben war die Belegschaft auf Versammlungen eingestellt und auch stundenweise Warnstreiks waren greifbar nahe. Dass sich die Arbeitgeber davon offiziell unbeeindruckt zeigten, gehörte genauso zum bekannten Spiel wie die die Drohungen der Gewerkschafter. Beide Seiten wussten allerdings, dass sie mit ihren bis zur letzten Verhandlungsrunde als unverrückbar bezeichneten Positionen nicht durchkommen würden. Und beide hatten letztlich ein Interesse, es nicht zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 07:01 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/standpunkt-metaller-lohnabschluss-wenn-wirtschaftliche-vernunft-siegt-78412231