Wirtschaft

T-Mobile kündigt Gigabit-Aufrüstung für Wiener UPC-Netz an

Es muss nicht immer Mobilfunk sein - auch das Internet aus dem (Glasfaser-)Kabel wird ausgebaut: T-Mobile wird jenen Wiener Haushalten bzw. Firmen, die über einen UPC-Anschluss verfügen, ein Upgrade auf Gigabit-Geschwindigkeit ermöglichen. Das kündigte Andreas Bierwirth, der Vorstandschef von T-Mobile Austria, am Montag bei einem Pressetermin mit Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) an.

Die Stadt wird schneller SN/APA (OTS/T-Mobile/König)/Marlena
Die Stadt wird schneller

Alle derzeitigen Kunden hätten ab 7. Mai sofort Zugang zu Anschlüssen mit einer Datengeschwindigkeit von einem Gigabit pro Sekunde, wurde betont. Damit zähle man zu den ersten Städten Europas, die flächendeckend mit Gigabit-Internet versorgt seien.

Derzeit versorgt der Kabelanbieter UPC - der von T-Mobile 2017 übernommen wurde - rund eine Million Haushalte bzw. Betriebe mit Internetgeschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Durch die Einführung eines neuen Übertragungsstandards (DOCSIS 3.1) könne nun aufgerüstet werden, betonte Bierwirth. Weitere Regionen in Österreich sollen schrittweise folgen.

Kunden, die das neue Angebot nutzen wollen, müssen auf einen entsprechenden Tarif umsteigen. Die Preise werden beim offiziellen Launch am 6. Mai bekanntgegeben.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.10.2020 um 09:13 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/t-mobile-kuendigt-gigabit-aufruestung-fuer-wiener-upc-netz-an-68485609

Schlagzeilen