Österreich

Tarife für VKI-Energieaktion stehen fest

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat für seine diesjährige Energiekosten-Stop-Aktion Tarifdetails bekanntgegeben. Ein Anbieter, die easy green energy, verrechnet keine Grundgebühr. Das sei vor allem für Menschen mit geringem Stromverbrauch interessant, denn die Grundgebühr macht einen hohen Anteil der Stromrechnung aus, so der VKI am Montag.

Die 56.600 Teilnehmer der heurigen VKI-Aktion werden im Laufe des Februar über die Tarifdetails informiert und können sich dann bis Ende März entscheiden, ob sie tatsächlich ihren Strom- bzw. Gasanbieter wechseln wollen. Das Sparpotenzial für einen Haushalt liegt laut früheren Angaben des VKI bei bis zu 410 Euro im Jahr.

Die Gemeinschaftstarife des VKI sind von den Firmen Maxenergy, easy green energy, goldgas und Montana. Bei Maxenergy kostet eine Kilowattstunde Ökostrom 2,964 Cent brutto (Arbeitspreis), dazu kommt eine Jahresgrundgebühr von 30 Euro brutto. Bei easy green energy kommt man auf 4,608 Cent/kWh Arbeitspreis, der Strom ist mit dem Umweltzeichen versehen, es gelten also strengere Kriterien.

Gas in Ostösterreich kostet bei goldgas 1,974 Cent/kWh, bei Montana, dem Anbieter für Westösterreich, 1,824 Cent/kWh. Bei beiden kommt eine Grundgebühr von 30 Euro dazu.

Die Angebote für Strom und Gas können einzeln oder kombiniert in Anspruch genommen werden. "Zu den Qualitätskriterien der Angebote zählen unter anderem eine einjährige Preisgarantie sowie der vollständige Verzicht auf einen Neukundenbonus. Letzteres sorgt dafür, dass auch im zweiten Vertragsjahr kein Preissprung nach oben erfolgt", so der VKI in einer Aussendung.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 08:16 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/tarife-fuer-vki-energieaktion-stehen-fest-357592

Schlagzeilen