Österreich

Tourismus: Die Rückkehr der Russen

Politisch herrscht weiter Dauerfrost. Touristisch hofft man auf Tauwetter. Erstmals nach über zwei Jahren kommen wieder mehr russische Gäste.

Erstmals nach über zwei Jahren kommen wieder mehr russische Gäste. SN/walter schweinöster
Erstmals nach über zwei Jahren kommen wieder mehr russische Gäste.

Es ist noch kein richtig starkes Comeback, aber eines, das in Österreichs Tourismusbranche ein Aufatmen hörbar macht. Erstmals nach über zwei Jahren mit rückläufigen Zahlen geht es bei den Ankünften von Russen wieder aufwärts. Im Oktober und im November stiegen die Ankünfte aus Russland um jeweils rund zwölf Prozent, bei den Nächtigungen gab es zehn Prozent plus. Für die russischen Weihnachtsferien im Jänner gibt es noch keine Zahlen, die Stimmungsberichte aus den Regionen und Betrieben aber sind durchwegs positiv und deuten auf Zuwächse hin.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 07:01 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/tourismus-die-rueckkehr-der-russen-535441