Wirtschaft

Touristiker wollen an Super-Wintersaison 2017/18 anknüpfen

Die Aussichten für den heurigen Wintertourismus scheinen wieder gut, obwohl nach einer Rekord-Wintersaison 2017/18 mit mehr als 71 Millionen Nächtigungen die Latte für 2018/19 sehr hoch liegt. "Voriges Jahr war ein besonders gutes Jahr. Wir streben auf diese Zahlen hin", sagte am Freitag die Tourismusspartenobfrau der Wirtschaftskammer Österreich, Petra Nocker-Schwarzenbacher, zur APA.

Gute Aussichten für den Wintertourismus SN/APA (AFP)/PHILIPPE DESMAZES
Gute Aussichten für den Wintertourismus

Sie sei guter Dinge. Nach der Buchungslage über die Feiertage sei die Stimmung zur Zeit extrem positiv. Praktisch alle Skigebiete meldeten stabile gute Buchungen. Ein Jänner-Loch gebe es de facto nicht.

Heuer zu Weihnachten half die günstige Konstellation der Feiertage, da seien für Urlaubssparer nur wenige freie Tage nötig gewesen, um viel von den Feiertagen zu haben. Der Fasching sei heuer spät, auch das sei für den Wintertourismus gut. Bis Mitte März ortet die Tourismuschefin zufriedene Gesichter bei ihren Kollegen.

Wie sich das Geschäft zu Ostern - heuer spät im April - entwickeln wird, hängt vom Wetter ab. "Bei derart späten Ostern schwenken viele schon auf Sommer und Süden um", weiß die Tourismus-Expertin. Die Erwartungen für die Osterfeiertage wagt man in der Kammer deshalb noch nicht in Zahlen zu gießen. Den Winter bis Ostern hinüberzuziehen, werde so nicht gelingen, fürchtet Nocker-Schwarzenbacher. Wohl aber den höher gelegenen Skigebieten wie in den Tauern, um Ischgl oder auch am Arlberg. Bekannte Sonnenskigebiete hätten auch im April, Mai üblicherweise gute Schneebedingungen.

Zur Zeit sei die Schneelage in den Skigebieten jedenfalls hervorragend. Dass viele Urlauber im Schnee ihre Smartphones zückten und Winterlandschaften posteten, macht heute viel aus. "Das weckt schon Lust", so die österreichische Tourismussparten-Chefin.

Aus Salzburger Skigebieten wurde am Freitag eine sehr gute Buchungslage über die Feiertage gemeldet. Derzeit gehe es klar in Richtung Vollauslastung. In Tirol war von "perfekten" Buchungsdaten und Pistenverhältnissen um den Jahreswechsel herum die Rede.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 21.10.2021 um 08:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/touristiker-wollen-an-super-wintersaison-2017-18-anknuepfen-63202531

Kommentare

Schlagzeilen