Wirtschaft

UniCredit streitet weiter mit 3-Banken-Gruppe

Die Auseinandersetzung zwischen der UniCredit und den Geldinstituten der 3-Banken-Gruppe - Oberbank, Bank für Kärnten und Steiermark (BKS), Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) - geht in die nächste Runde.

UniCredit, die an den 3-Banken beteiligt ist, ruft die Übernahmekommission an, um die aus ihrer Sicht strittigen Rechtsfragen klären zu lassen. Die Kommission bestätigte am Freitag auf ihrer Internetseite die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens. Es gehe um die Frage, ob die drei Banken sowie deren Aktionäre (Wüstenrot, Generali, Mitarbeiter) eine Angebotspflicht verletzt haben - insbesondere bei der Gründung der Generali 3-Banken-Holding.

Wie berichtet ist die UniCredit der Ansicht, dass die wechselseitige Teilnahme der 3-Banken an bisherigen Kapitalerhöhungen der jeweiligen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 09:45 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/unicredit-streitet-weiter-mit-3-banken-gruppe-84465256