Wirtschaft

Urlaub in Italien: Stornieren oder fahren?

Rund 1,8 Millionen Österreicher reisen jedes Jahr zum Urlaub nach Italien. Das grassierende Coronavirus im Norden des Landes verunsichert. Ein Recht auf Stornierung haben nicht alle.

Touristen in Mailand.  SN/afp
Touristen in Mailand.

Die Dame am Empfang einer Salzburger Firma spricht aus, was sich am Montag wohl viele denken. "Ob das mit dem Italien-Urlaub heuer im Sommer was wird, ist alles andere als fix", sagt sie enttäuscht. Vieles sei halt jetzt so unsicher, "der ist echt nix G'scheites, dieser Virus".

Die Infektionen und mittlerweile sechs Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Norditalien lassen kaum einen Österreicher kalt. Immerhin ist das südliche Nachbarland eines der beliebtesten Urlaubsziele. Rund 1,8 Millionen Österreicherinnen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 04:09 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/urlaub-in-italien-stornieren-oder-fahren-83933005