Wirtschaft

Veganer Fisch kommt aus dem 3D-Drucker

Fleischlose Burger finden sich längst in den Regalen. Jetzt ist Fisch an der Reihe. Ein Wiener Start-up macht aus Erbsen "Räucherlachs".

Revo Foods verspricht eine ökologischere Alternative zu Lachs. SN/revo foods
Revo Foods verspricht eine ökologischere Alternative zu Lachs.

Räucherlachs ist für viele ein fixer Bestandteil des Silvestermenüs. Das gilt auch für Robin Simsa. Allerdings: Er ist Vegetarier und isst keinen Fisch. Der 30-jährige Wiener leitet das Start-up Revo Foods und produziert pflanzenbasierten Lachs aus dem 3D-Drucker. Warum? "So, wie tierische Lebensmittel derzeit produziert werden, ist es kein guter Weg, mit Ressourcen umzugehen. Wir müssen die Menschen effizienter versorgen und mehr Platz an die Natur zurückgeben", erklärt er. Die Folgen der Überfischung seien bereits immens. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 04:44 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/veganer-fisch-kommt-aus-dem-3d-drucker-114763042