Wirtschaft

Verbraucherschutzverein will Druck im Abgasskandal erhöhen

Der private Verbraucherschutzverein (VSV) wirft der Regierung und ihren Vorgängern Untätigkeit bei der rechtlichen Aufarbeitung des Abgasskandals vor und will nun den Druck erhöhen. "Während Österreichs Regierung in der Sache völlig untätig ist, handelt der VSV", so der Verein in einer Aussendung. Details sollen kommenden Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien präsentiert werden.

Regierung laut VSV im Abgasskandal untätig SN/APA (AFP)/VLADIMIR SIMICEK
Regierung laut VSV im Abgasskandal untätig

Über vier Jahre sind nun vergangen dass die US-Umweltbehörde über Ermittlungen gegen den VW-Konzern wegen Abgasmanipulationen berichtete, seitdem ist das heimische Verkehrsministerium untätig gewesen, so der Vorwurf des VSV. "Das Verkehrsministerium als Marktüberwachungsbehörde hat völlig versagt und hat schlicht gar nichts für eine rasche Aufklärung des Diesel-Skandals unternommen. Wir werden daher prüfen, ob hier Schadenersatz aus der Amtshaftung für die Opfer des Diesel-Skandals gegen die Republik geltend gemacht werden kann", so Vereinsboss Peter Kolba.

Im Verkehrsministerium will man vom Vorwurf der Untätigkeit nichts wissen. Österreich liege bei den Pkw-Rückrufen europaweit an dritter Stelle. "Das lässt sich durchaus nicht als Untätigkeit werten", so Sprecherin Elisabeth Hechenleitner zur APA.

Nur mehr deutlich weniger als zehn Prozent der 400.000 betroffenen Fahrzeuge seien noch auf Österreichs Straßen unterwegs. Des weiteren habe das Verkehrsministerium "mehrere" Fahrzeuge auf unzulässige Abschalteinrichtungen überprüft. "Dabei wurde bei keinem der überprüften Fahrzeuge eine unzulässige Abschalteinrichtung festgestellt, dementsprechend wurden auch keine Nichtübereinstimmungen an die EG-Typgenehmigungsbehörden, die die überprüften Fahrzeuge genehmigt haben, gemeldet", so die Sprecherin.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.11.2019 um 01:53 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/verbraucherschutzverein-will-druck-im-abgasskandal-erhoehen-77877337

Schlagzeilen