Wirtschaft

Verschleudern oder gar vernichten: Wohin mit all der Winterware?

Ob Mantel, Stiefel oder Ski: Der Handel sitzt auf Massen unverkaufter Ware. Befürchtet wird eine Rabattschlacht - oder das Vernichten von Ware.

Die Modegeschäfte sind noch im Lockdown - die Ware stapelt sich. SN/moodboard - stock.adobe.com
Die Modegeschäfte sind noch im Lockdown - die Ware stapelt sich.

Geschlossene Geschäfte, abgesagte Feste und Bälle, stattdessen Homeoffice und Lernen daheim. Im Handel stapelt sich nicht verkaufte Winterware. In Deutschland schlugen diese Woche Umweltorganisationen Alarm: Bis Ende Jänner werde sich im deutschen Handel ein Berg von einer halben Milliarde unverkaufter Modeartikel türmen. Angesichts immer schnellerer Zyklen in der Fashion-Industrie drohe die Vernichtung unverkäuflicher Neuware, so Greenpeace.

Handelsobmann Trefelik: "Kein Interesse, Ware zu vernichten"

"Der Handel, aber auch die Modeindustrie hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.12.2021 um 04:21 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/verschleudern-oder-gar-vernichten-wohin-mit-all-der-winterware-98065870