Wirtschaft

"Verzweiflung macht kreativ": Start-ups wappnen sich

Für Gründer gehört Risiko zum Alltag. Die Coronakrise trifft sie hart. Viele kämpfen ums Überleben - auch mit neuen Geschäftsmodellen. Zwei neue Start-up-Fonds sollen dabei helfen.

Plasticpreneur hat einen einfachen Gesichtsschutz entwickelt. SN/plasticpreneur
Plasticpreneur hat einen einfachen Gesichtsschutz entwickelt.

Lineale, Dachziegel oder Kinderspielzeug spucken die einfachen Kunststoffrecyclingmaschinen des Start-ups Plasticpreneur normalerweise aus. Seit Kurzem ist die Liste der Produkte länger geworden: Jetzt kann damit auch Gesichtsschutz produziert werden. "Wir haben das innerhalb von 48 Stunden entwickelt. Bis zu 50 Stück lassen sich mit einer unserer Maschinen pro Stunde herstellen", erzählt Mitgründerin Raphaela Egger. Anwendung finden soll das vor allem dort, wo Menschen kaum Zugang zu entsprechender Schutzausrüstung haben. Plasticpreneur entwickelt und produziert einfache Maschinen, mit denen Plastikabfall in neue ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:46 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/verzweiflung-macht-kreativ-start-ups-wappnen-sich-86319043