Österreich

VKI startet neue Aktion zum Energieanbieterwechsel

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) startet eine neue "Energiekosten-Stop"-Aktion. Wer seine Strom- und Gaskosten senken möchte, kann sich bis 11. Jänner unter www.energiekosten-stop.at kostenlos und unverbindlich anmelden. Die letzte, bisher dritte Aktion brachte 22.000 Strom- und Gaswechslern in Summe 5,3 Mio. Euro Ersparnis, die bisher drei Aktionen zusammen fast 21 Mio. Euro.

VKI startet neue Aktion zum Energieanbieterwechsel SN/APA (Symbolbild)/Jan Woitas
Stromanbieterwechsel kann Geld sparen.

Bei der letzten Gemeinschaftsaktion, die bis Jänner gelaufen ist, wurden 14.900 Strom- und 7.100 Gas-Wechselaufträge durchgeführt, wobei sich die Haushalte im Schnitt 158 Euro jährlich für Strom und 299 Euro für Gas erspart haben. Angemeldet hatten sich zur letzten Aktion mit rund 44.000 doppelt so viele Haushalte wie dann tatsächlich wechselten. Die drei bisherigen VKI-Energiekosten-Stop-Aktionen brachten den Verbrauchern fast 21 Mio. Euro an Ersparnis.

Heuer bis Juni haben in Österreich zwar 131.000 Strom- und Gaskunden ihren Lieferanten gewechselt, doch haben etwa 80 Prozent der Haushalte noch nie einen solchen Schritt vorgenommen. Das Potenzial sei also noch lange nicht ausgeschöpft.

Mit der neuen Aktion 2016/17 geht der VKI noch einen Umwelt-Schritt weiter: Bereits bei der Premiere 2013/14 gab es ein Ökostromangebot, nun wird erstmals eine zusätzliche Kategorie "Umweltzeichen-Strom" eingeführt, so VKI-Projektleiterin Cora James am Donnerstag. Damit wolle man das Bewusstsein für besonders nachhaltige Stromprodukte schärfen, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Der "Umweltzeichen-Strom" muss zu mindestens 1,5 Prozent aus Photovoltaik bzw. in Summe zu mindestens 10 Prozent aus neuen Anlagen stammen. Dies solle sicherstellen, dass Investitionen in den Ausbau erneuerbarer Energiequellen getätigt werden, so James.

Damit stehen beim Energiekosten-Stop 2016/17 erstmals vier Kategorien zur Auswahl: Ökostrom (laut gesetzlicher Vorgabe), Umweltzeichen-Strom, Erdgas (Gebiet Ost) und Erdgas (Gebiet West = Tirol und Vorarlberg). Am 16. Jänner 2017 will der VKI die Gewinner des Bestbieterverfahrens bekanntgeben. Ab Mitte Februar sollen die Teilnehmer per E-Mail zu den Aktionstarifen sowie zu der voraussichtlich durch den Wechsel erzielbaren Ersparnis im Detail informiert werden.

Teilnehmen können alle Energielieferanten, die bestimmten Qualitätskriterien zustimmen - etwa Preisgarantie für ein Jahr, Ökostromangebot, kein Einmalrabatt. Beim "Umweltzeichen-Strom" sind nur Händler zugelassen, die weder Atomstrom noch Strom aus fossilen Quellen verkaufen oder mit diesem handeln.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 04:07 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/vki-startet-neue-aktion-zum-energieanbieterwechsel-938518

Schlagzeilen