Wirtschaft

Vorratskäufe nehmen bei manchen Händlern ab

Heimische Konsumenten greifen aufgrund der Coronavirus-Sorgen vermehrt zu länger haltbaren Lebensmitteln, bei manchen Händlern wird aber bereits wieder weniger eingekauft. "Es gibt nach wie vor Vorratskäufe, aber auf deutlich niedrigerem Niveau als noch vor 10 Tagen", sagte Spar-Sprecherin Nicole Berkmann zur APA.

Der Online-Handel hat leicht zugelegt SN/APA (dpa)/Jens Büttner
Der Online-Handel hat leicht zugelegt

Auch bei Rewe (u.a. Billa, Merkur, Penny) sind Grundnahrungsmitteln besonders gefragt: "Aktuell bemerken wir eine verstärkte Nachfrage bei Produkten wie Teigwaren, Fertiggerichten, Konserven, Sugo, Mehl oder Reis", so Rewe-Sprecher Paul Pöttschacher. Man habe "die Anlieferung verstärkt und die Nachbestellungen der Lage angepasst". Bei Spar sieht man sich gut gerüstet: "Die Warenversorgung ist aktuell kein Problem. Frischware aus Italien kommt ganz normal und auch alles andere ist derzeit noch normal verfügbar."

Anstatt in den Supermarkt zu gehen, bestellen manche Konsumenten nun im Web-Shop der Lebensmittelhändler. "Seit Beginn der Thematik gibt es auch verstärkte Online-Käufe. Das hält aktuell weiter an", hieß es von Spar. Bei Rewe gibt es seit gestern "einen leichten Anstieg bei Onlinebestellungen". Generell mehr Pakete aufgrund von Online-Bestellungen verschickt die Österreichische Post nach eigenen Angaben aber derzeit noch nicht.

Spar und Rewe haben aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus die hygienischen Vorsorgemaßnahmen in den Filialen verstärkt. Man habe die Mitarbeiter "entsprechend ausgestattet", sagte die Spar-Sprecherin. "Ein interner Ablaufplan für unsere Mitarbeiter in den Filialen regelt zudem die genaue Vorgehensweise", hieß es von Rewe.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.01.2021 um 05:06 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/vorratskaeufe-nehmen-bei-manchen-haendlern-ab-84697225

Kommentare

Schlagzeilen