Wirtschaft

Weg von Gastherme und Ölkessel? Gerne, aber bitte warten!

Bei Installateuren, Energieversorgern und Heizkesselerzeugern türmen sich die Anfragen. Weg von Gastherme und Ölkessel wollen viele. Rasche Lösungen sind schwierig, es fehlen Mitarbeiter, Anlagen und Material.

 SN/dusanpetkovic1 - stock.adobe.com

Der niederösterreichische Energieversorger EVN hat die Reißleine gezogen. Als einer der größten heimischen Errichter von Photovoltaikanlagen für private Haushalte - der von der Planung über die Förderabwicklung bis zur Montage für Kunden alles übernimmt - könne man derzeit keine Aufträge mehr annehmen. Der Grund sei einfach erklärt, sagt EVN-Sprecher Stefan Zach: Bis Ende März 2023 finde man keine zusätzlichen Professionisten, die binnen sechs Monaten eine Anlage installieren. "Wer eine staatliche Förderung will, muss aber spätestens sechs Monate nach Förderbewilligung die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 08:23 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/weg-von-gastherme-und-oelkessel-gerne-aber-bitte-warten-119303176