Wirtschaft

Wie der AUA Flügel wuchsen

Erst der Proporz ermöglichte die kommerzielle Luftfahrt in Österreich vor 60 Jahren. Eine Stewardess der ersten Stunde erinnert sich an Promi-Gäste und fehlende Speibsackerl.

Frau Maria Jakl ist eine zierliche, hübsche Dame, der man ihre 84 Jahre in keiner Weise ansieht. Nur vier Jahre davon hat sie bei der AUA verbracht, aber sie schwärmt heute noch davon. Frau Jakl war "Air Hostess" beim ersten offiziellen AUA-Flug, der am 31. März 1958 von Wien nach London abhob. "Ich wollte immer schon fliegen, von klein auf", sagt sie. Als sie von der Gründung der AUA erfuhr, bewarb sie sich. Nach einem Vorsprechen und einem Ausbildungskurs erhielt sie den ersehnten Brief: "Am 31. 3. 1958 startet die Maschine um 8.30 Uhr. Und Sie sind auf dem Erstflug."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 05:29 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/wie-der-aua-fluegel-wuchsen-31719829