Österreich

Wie sich Fast Food neu erfindet

Vor 40 Jahren eröffnete McDonald's sein erstes Lokal in Österreich. Vom ursprünglichen Konzept ist nicht viel geblieben. Heute stellen Kunden elektronisch eigene Burger zusammen, es gibt Salate, Tischservice und Hauszustellung.

 SN/franz neumayr - pressefoto neuma

Als McDonald's am 27. Juli 1977 die erste Filiale in Österreich im Palais Wertheim auf dem Wiener Schwarzenbergplatz eröffnete, begann ein neues Zeitalter. Die Menschen kannten Würstelstände und Leberkässemmerl, aber der Begriff Fast Food war kaum jemandem geläufig. Die Eröffnung einschlägiger Restaurants veränderte das Sozialverhalten, die Jugend hatte einen neuen Treffpunkt. Das wiederholte sich, als 1982 das M-Logo erstmals in Salzburg zu sehen war - am Ende der Getreidegasse, in einer Imita tion der alten Zunftzeichen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 08:02 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/wie-sich-fast-food-neu-erfindet-342835