Wirtschaft

Wie wird Österreich bei Medikamenten autark?

Die Covid-19-Pandemie hat auch Österreich die Abhängigkeit von ausländischen Pharmaherstellern vor Augen geführt. Wie es dazu kam. Und warum der Weg zurück so schwierig ist.

Novartis hält an seiner Produktion in Österreich fest.  SN/novartis austria
Novartis hält an seiner Produktion in Österreich fest.

Eine erste Zwischenbilanz der Versorgung mit Medikamenten in der Coronakrise fällt positiv aus. Die Versorgung von Spitälern, Ärzten und Apotheken hat funktioniert. Aber beinahe wäre man an die Grenzen der Leistungsfähigkeit gestoßen, sagt Großhandelsmanager Andreas Windischbauer. "In den ersten Tagen haben wir zum Teil die dreifachen Mengen ausgeliefert."

Nach dem anfänglichen Ansturm habe sich die Lage aber wieder normalisiert, auch Hausapotheken seien mittlerweile gut gefüllt. Zuletzt lagen die Apothekenumsätze sogar unter dem Durchschnitt. Aber der Ansturm der ersten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:16 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/wie-wird-oesterreich-bei-medikamenten-autark-86449546