Wirtschaft

WKÖ-Obmänner fordern Staatshilfen für Kreditversicherer

Die Obmänner der WKÖ-Bundessparten Handel und Industrie, Peter Buchmüller und Sigi Menz, fordern rasche staatliche Unterstützung für Kreditversicherer. Diese seien "für die österreichischen Handelsbetriebe systemrelevant. Sie sorgen dafür, dass Warenströme und Lieferketten funktionieren", hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Aussendung der beiden Spartenchefs.

Die Kreditlimits würden aufgrund der angespannten Wirtschaftslage "nahezu täglich" stark zurückgefahren. "Diese Deckungsreduktionen bzw. der Wegfall der Kreditversicherer macht den Export für rund die Hälfte aller Industriebranchen schon jetzt nahezu unmöglich", so Menz. Derzeit hätten die Kreditversicherer Deckungszusagen von rund 56 Mrd. Euro offen, wovon 70 Prozent (39,2 Mrd. Euro) auf Exportgeschäfte entfallen.

Buchmüller und Menz schlagen einen staatlichen Schutzschirm nach deutschem Vorbild vor. Die deutsche Regierung hat bereits im April beschlossen, rückwirkend zum März 2020 bis zum Jahresende Ausfallrisiken für bis zu 30 Mrd. Euro zu übernehmen. Sie erhält im Gegenzug dafür 65 Prozent der heurigen Prämieneinnahmen.

Dass andere Länder bereits Unterstützungen zugesagt haben, sei ein massiver Wettbewerbsnachteil für heimische Firmen. "Viele Länder haben bereits auf die durch die Coronakrise ausgelöste Situation reagiert. Auch wir brauchen rasch eine Lösung, die für den Wirtschaftsstandort stabilisierend wirkt", so Menz und Buchmüller.

Die Spartenchefs springen mit ihrer Forderung dem Geschäftsführer des Kreditversicherers Atradius und Wirtschaftskammer-Vertreter der Kreditversicherer, Franz Maier, zur Seite. Dieser hatte bereits vergangene Woche staatliche Garantien für seine Branche gefordert und vor einer Insolvenzwelle gewarnt. Auch der neue Chef der Industriellenvereinigung (IV), Georg Knill, hat sich am Freitag für Verbesserungen bei den Kreditversicherern ausgesprochen.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 06:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/wkoe-obmaenner-fordern-staatshilfen-fuer-kreditversicherer-89102194

Schlagzeilen