Wirtschaft

Wolford verkauft Stammsitz-Liegenschaft zur Schuldentilgung

Der Vorarlberger Wäschehersteller Wolford verkauft seine Betriebsliegenschaft des Stammsitzes in Bregenz. Mit dem Erlös in Höhe von 72 Mio. Euro sollen "sämtliche Kreditlinien der österreichischen Bankpartner rückgeführt" werden können, gab Wolford bekannt. Das Unternehmen plant darüber hinaus die langfristige Anmietung der Liegenschaft, Headquarter und Produktion sollen am Standort verbleiben.

Wolford plant langfristige Anmietung der Liegenschaft SN/APA/Gindl Barbara
Wolford plant langfristige Anmietung der Liegenschaft

Die Verhandlungen über Verkauf und Miete mit der Vorarlberger Beschlägehersteller-Gruppe Julius Blum GmbH befinden sich laut Wolford in der Schlussphase. Den exklusiven Gesprächen mit Blum sei ein mehrmonatiges Bieterverfahren mit mehreren Kaufinteressenten vorausgegangen. Durch den Verkauf verfüge man auch "über genügend finanzielle Mittel, um das Unternehmen optimal für die Zukunft aufstellen zu können", hieß es.

Der Strumpf- und Wäschehersteller kämpft seit längerem gegen rote Zahlen. Zum Jahresende war von einem Umsatzrückgang im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2019/2020 (bis Oktober) von 62,37 auf 60,49 Mio. Euro im Vergleich zur Vorjahresperiode berichtet worden, der Verlust nach Steuern stieg von 7,33 Mio. auf 11,86 Mio.

Aufgrund der Corona-Krise geht Wolford für das Geschäftsjahr 2020/21 nicht mehr von einem positiven operativen Ergebnis (EBIT) aus. Es sei mit "deutlich negativen Folgen für die Umsatz- und Ergebnisentwicklung" zu rechnen, wurde vor wenigen Tagen bekannt. Diese negativen Effekte würden wohl auch im neuen Geschäftsjahr (1. Mai 2020 bis 30. April 2021) spürbar sein.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.11.2020 um 09:15 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/wolford-verkauft-stammsitz-liegenschaft-zur-schuldentilgung-85767922

Kommentare

Schlagzeilen