Wirtschaft

Zu zweit im Beisl - was passiert in der Gastronomie ab dem 15. Mai?

Mit 1. Mai werden die von der Bundesregierung zum Schutz vor einer Weiterverbreitung des Coronavirus verhängten Ausgangsbeschränkungen gelockert und sämtliche Geschäfte - also auch mit einer Fläche von mehr als 400 Quadratmetern - geöffnet. Sperrstunde für die Gaststätten und Lokale, die ab 15. Mai wieder aufsperren dürfen, ist vorerst 23.00 Uhr, kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an.

Gastronomie wartet auf den Startschuss SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Gastronomie wartet auf den Startschuss

Auch Masseure, Fußpfleger und Friseure dürfen mit 1. Mai wieder ihre Dienstleistungen anbieten. Dabei müssen - wie in Lokalen und Geschäften - MNS-Masken getragen werden und der Ein-Meter-Sicherheitsabstand beachtet werden.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:44 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/zu-zweit-im-beisl-was-passiert-in-der-gastronomie-ab-dem-15-mai-86540416

Kommentare

Schlagzeilen