Wirtschaft

Alibaba peilt Börsenlisting in Hongkong für November an

Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba peilt Insidern zufolge seine milliardenschwere Börsennotierung in Hongkong bis zum Jahresende an. Nach dem 11. November wolle sich Alibaba die Genehmigung von der zuständigen Behörde holen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das Unternehmen könnte dann Ende November oder Anfang Dezember an der Börse Hongkong gelistet werden.

Alibaba verstärkt Druck auf Amazon in Asien SN/APA (AFP)/KELLY WANG
Alibaba verstärkt Druck auf Amazon in Asien

Von Alibaba war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Der Internet-Gigant mit einem Börsenwert von rund 460 Mrd. Dollar (414,2 Mrd. Euro) ist bereits seit 2014 in New York gelistet. Bei dem Zweitlisting in Hongkong will der Konzern bis zu 15 Mrd. Dollar für Investitionen einsammeln. Alibaba hatte im August Insidern zufolge wegen der Proteste in Hongkong seinen dort geplanten Börsengang verschoben. Das Listing war ursprünglich für Ende August vorgesehen.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.01.2022 um 07:06 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/alibaba-peilt-boersenlisting-in-hongkong-fuer-november-an-78511090

Schlagzeilen