Welt

Alitalia plant laut Medien Streichung von 2000 Jobs

Der neue Entwicklungsplan zur Eindämmung der schweren Verluste bei der italienischen Fluggesellschaft Alitalia soll harsche Maßnahmen zur Reduzierung der Personalkosten enthalten. Die Streichung von bis zu 2.000 Jobs - 16 Prozent des Personals - sieht der Entwicklungsplan vor, der am 23. November vorgestellt wird, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung "Sole 24 Ore" am Mittwoch.

Mehrere Flugverbindungen mittlerer Länge sollen gestrichen werden. Alitalia, die 12.000 Mitarbeiter beschäftigt, könnte auf bis zu 20 Airbus-Maschinen des Typs 320 verzichten. Bei Flügen bis zu drei Stunden sollen Passagiere für Snacks und Getränke zahlen. Alitalia will vor allem auf die Entwicklung von Langstrecken-Flügen setzen, um sich der Konkurrenz von Low Cost-Airines zu entziehen.

Bis Ende 2016 rechnet Alitalia mit Verlusten von 400 Millionen Euro. Im kommenden Jahr könnten es sogar 500 Millionen Euro werden, berichtete das Blatt. Die Gewinnschwelle soll nicht vor 2021 erreicht werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 05:38 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/alitalia-plant-laut-medien-streichung-von-2000-jobs-901345

Schlagzeilen