Welt

Arbeitslosenquote in Eurozone im Juni bei 10,1 Prozent

Die Arbeitslosigkeit im Euroraum hat sich im Juni wie erwartet nicht verändert. Wie das Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte, verharrte die Arbeitslosenquote bei 10,1 Prozent. Damit bleibt die Quote auf dem niedrigsten Stand seit Juli 2011. Bankvolkswirte hatten dies erwartet. Österreich liegt mit einer Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent ex aequo mit Luxemburg und Polen auf Platz 8.

Arbeitslosenquote in Eurozone im Juni bei 10,1 Prozent SN/APA (Pfarrhofer)/HERBERT PFARRHO
Österreich liegt im Eurozonen-Vergleich auf Platz acht.

Im Euroraum sind laut Eurostat derzeit 16,269 Millionen Menschen ohne Arbeit. Von Mai auf Juni verringerte sich die Zahl um 37.000. Zum Vorjahresmonat waren 1,363 Millionen Menschen weniger ohne Job.

Nach wie vor bleiben die Unterschiede zwischen den Euroländern gewaltig: Während die Arbeitslosenquote in Malta nur 4,0 Prozent und in Deutschland lediglich 4,2 Prozent beträgt, liegt sie in Griechenland bei 23,3 Prozent (jüngste Daten vom April) und in Spanien bei 19,9 Prozent.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 17.11.2018 um 12:00 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/arbeitslosenquote-in-eurozone-im-juni-bei-10-1-prozent-1210336

Schlagzeilen