Wirtschaft

BAWAG-Hauptversammlung beschloss Kapitalherabsetzung

Die BAWAG hat auf der Hauptversammlung am Dienstag unter anderem eine Senkung des Grundkapitals von derzeit 100 Mio. Euro auf bis zu 80 Mio. Euro beschlossen. Der Beschluss brauche noch grünes Licht von der Europäischen Zentralbank (EZB) und soll dann innerhalb von sechs Monaten durchgeführt werden, hieß es aus dem Unternehmen.

Der Beschluss muss noch von der EZB genehmigt werden SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Der Beschluss muss noch von der EZB genehmigt werden

Einen entsprechenden Antrag zum Rückerwerb eigener Aktien zu einem Gesamtgegenwert von bis zu 400 Mio. Euro bereite die Bank derzeit vor. Ein Rückerwerb hänge weiters davon ab, dass der Vorstand, mit Zustimmung des Aufsichtsrats, und innerhalb des vorgegebenen Rahmens, Zeitpunkt, Umfang und Art des Rückerwerbs festlege, teilte die BAWAG mit. Am Dienstag (30. April 2019) schlossen die BAWAG-Aktien mit einem Kurs von 43,28 Euro pro Stück.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 01:31 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/bawag-hauptversammlung-beschloss-kapitalherabsetzung-69585919

Kommentare

Schlagzeilen