Wirtschaft

Bitcoin steigt auf Rekordhoch

Die zunehmende Akzeptanz durch große Unternehmen verleiht der Digitalwährung Bitcoin Auftrieb. Am Donnerstag stieg die älteste und bekannteste Kryptowährung abermals auf ein Rekordhoch. Auf der Handelsplattform Bitstamp wurde ein Höchstkurs von 48.481 US-Dollar (39.977 Euro) erzielt. Damit wurde der in dieser Woche erreichte Rekord leicht übertroffen.

Der Bitcoin stößt weiter in luftige Höhen vor SN/APA (AFP)/KAREN BLEIER
Der Bitcoin stößt weiter in luftige Höhen vor

Auslöser der jüngsten Kursgewinne war ein Internetbeitrag des Kreditkartenunternehmens Mastercard. In einem Blog äußerte Raj Dhamodharan, zuständig bei Mastercard für digitale Vermögenswerte, dass das Unternehmen Transaktionen mit ausgesuchten Kryptowährungen erlauben wolle. Darüber hinaus stehe man in engem Kontakt mit Zentralbanken, die an eigenen Digitalwährungen arbeiten. Der Bitcoin profitierte von der Nachricht.

Die Willensbekundung von Mastercard folgt auf eine ähnliche Erklärung des Elektroautoherstellers Tesla. In dieser Woche hatte Tesla bekanntgegeben, einen Milliardenbetrag in Bitcoin angelegt zu haben und künftig seinen Kunden die Bezahlung in Bitcoin ermöglichen zu wollen. Derartige Nachrichten wecken die Hoffnung, dass weitere Unternehmen folgen und die Akzeptanz von Bitcoin steigt.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.05.2022 um 03:53 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/bitcoin-steigt-auf-rekordhoch-99663304

Schlagzeilen