Welt

China will dem Dollar zu Leibe rücken

Was dem Euro nicht gelungen ist, könnte mittelfristig mit dem Yuan klappen: dem US-Dollar als alleiniger Weltwährung Paroli zu bieten.

China will dem Dollar zu  Leibe rücken SN/APA/AFP/FRED DUFOUR
China will den Yuan zur Weltwährung und damit dem US-Dollar Konkurrenz machen. AFP PHOTO / FRED DUFOUR

Die Bedeutung der chinesischen Währung hat an diesem Wochenende einen enormen Schub erhalten. Der Yuan gehört seit 1. Oktober in die Liste der Arbeitswährungen des Internationalen Währungsfonds (IWF). Chinas Währung steigt damit neben US-Dollar, Euro, Britischem Pfund und Japanischem Yen in den Klub der fünf wichtigsten Devisen auf. "Es handelt sich um einen Meilenstein für die Neugestaltung des Weltfinanzsystems", sagt die Direktorin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 22.05.2018 um 06:00 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/china-will-dem-dollar-zu-leibe-ruecken-1008070