Wirtschaft

Chinesische Verbraucher offener für E-Autos als Europäer

Elektro-Autos finden in China weit mehr Anklang als in Europa und den USA. Mehr als 90 Prozent der Chinesen ziehen den Kauf eines solchen Fahrzeugs in Betracht, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Umfrage der Beratungsagentur OC&C unter 2.000 Verbrauchern ergab. In den USA sagt nur jeder Zweite, dass sein nächstes Auto einen elektrischen Antrieb haben könnte.

Chinesische Konsumenten sind an E-Autos interessiert SN/APA (AFP)/STR
Chinesische Konsumenten sind an E-Autos interessiert

In Europa liegt der Anteil je nach Land zwischen 64 und 77 Prozent. Auch in der Eigentumsfrage gibt es große Differenzen. Käufer in den Vereinigten Staaten, Deutschland, Frankreich und Großbritannien wollen in der Regeln ein Fahrzeug besitzen, das nach wie vor als wichtiges Statussymbol gesehen wird. Dagegen können sich mehr als 90 Prozent der Chinesen vorstellen, auf andere Firmen wie etwa Car-Sharing oder Taxi-Dienstleistungen zurückzugreifen. Ein Drittel der westlichen Verbraucher hat kein Vertrauen in selbstfahrende Fahrzeuge, während in der Volksrepublik nur vier Prozent die Robotaxis kritisch sehen.

Alle traditionellen Hersteller stehen unter Druck, Milliardensummen in die Einführung von Elektroautos und andere Zukunftsantriebe zu investieren. "Die Automobilindustrie steckt in der größten Transformation ihrer Geschichte", erklärte etwa Daimler kürzlich.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 26.01.2020 um 02:11 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/chinesische-verbraucher-offener-fuer-e-autos-als-europaeer-80249158

Kommentare

Schlagzeilen