Wirtschaft

Den Märkten nicht blind vertrauen

Zehn Jahre Lehman-Pleite. An der engen Verbindung zwischen Bankensystem und Immobilienmärkten habe sich wenig geändert, dort schlummere immer noch ein Risiko, warnt der deutsche Ökonom Moritz Schularick.

 SN/sn

Für das weltweite Finanzsystem war der Zusammenbruch von Lehman Brothers ein Schock. Es folgte die größte Finanzkrise seit 1929. Warum es immer wieder zu großen Krisen kommt, was die Ursachen dafür sind und was man aus der Geschichte lernen kann, erklärt Wirtschaftshistoriker Moritz Schularick.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/den-maerkten-nicht-blind-vertrauen-39970159