Wirtschaft

Erneut weniger Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in der EU

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen sind in der Europäischen Union (EU) den fünften Monat in Folge gesunken. Im November wurden mit 142.480 Fahrzeugen 14,7 Prozent weniger registriert als im Vorjahr, wie der europäische Fahrzeugverband Acea am Donnerstag mitteilte. Besonders stark war der Rückgang bei Lieferwagen, die etwa 80 Prozent der Zulassungen ausmachen.

Auch in Österreich weniger Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen SN/APA (THEMENBILD)/HELMUT FOHRINGE
Auch in Österreich weniger Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen

In Österreich lag die Zahl der neuzugelassenen Nutzfahrzeuge im November bei 3.296 und damit um 11,7 Prozent niedriger als im Vorjahr. Von den vier großen Märkten war der Einbruch in Spanien mit einem Minus von gut 30 Prozent am größten.

In den elf Monaten bis Ende November stiegen die Neuzulassungen in der gesamten EU dank einer coronabedingt niedrigen Vergleichsbasis um 11,5 Prozent auf gut 1,7 Millionen Fahrzeuge, wie es weiter hieß. Italien verzeichnete mit 17,6 Prozent den größten Anstieg unter den großen Märkten, Deutschland kam auf ein schmales Plus von 1,3 Prozent. In Österreich wurden 63.065 Nutzfahrzeuge neu zugelassen und damit um 58,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.01.2022 um 05:34 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/erneut-weniger-neuzulassungen-von-nutzfahrzeugen-in-der-eu-114454432

Kommentare

Schlagzeilen