Wirtschaft

EU-Kommissar Günther Oettinger: "China wird angreifen"

Das Verbot der Siemens-Alstom-Fusion und Chinas Investitionshunger in Europa haben eine Debatte über eine europäische Industriepolitik ausgelöst. Deutschlands EU-Kommissar Günther Oettinger hält eine andere Reform für dringender.

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger  SN/www.picturedesk.com
EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger

EU-Budgetkommissar Günther Oettinger wird der nächsten Kommission nicht mehr angehören. Der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg hat aber Anregungen für die Nachfolger, wie er am Rande eines Auftritts in Wien im Vorfeld der Europawahlen erklärt.

Ihr potenzieller Nachfolger, Wirtschaftsminister Peter Altmaier, wirbt derzeit heftig für eine EU-Industriestrategie und für europäische Champions. Hat die derzeitige EU-Kommission da etwas übersehen? Oettinger: Es gibt ja europäische Champions, die im Weltmarkt eine führende Rolle einnehmen. Das bekannteste Beispiel, Airbus, ist heute in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 02:26 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/eu-kommissar-guenther-oettinger-china-wird-angreifen-69276712