Wirtschaft

Exporte der Eurozone im Jänner kräftig gestiegen

Die Exporte der Eurozone haben zum Jahresauftakt deutlich zugelegt. Die Ausfuhren aus der Währungsgemeinschaft in die restliche Welt legten im Jänner binnen Jahresfrist um 9,1 Prozent auf fast 179 Mrd. Euro zu, wie das Statistikamt Eurostat am Montag mitteilte. Zum Vergleich: 2017 insgesamt wuchsen die Exporte lediglich um 7,1 Prozent. Die Eurozone profitiert derzeit von der guten Weltkonjunktur.

Die Einfuhren summieren sich zu Jahresbeginn auf mehr als 175 Mrd. Euro, was einem Plus von 6,3 Prozent entspricht. Das liegt unter dem Jahresschnitt von 2017 von 9,8 Prozent. Die Exporte übertrafen damit die Importe um 3,3 Mrd. Euro. Die Industriestaaten-Organisation OECD hob vorige Woche ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum der Währungsunion in diesem Jahr von 2,1 auf 2,3 Prozent an, für 2019 von 1,9 auf 2,1 Prozent.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:26 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/exporte-der-eurozone-im-jaenner-kraeftig-gestiegen-25593595

Kommentare

Schlagzeilen