Wirtschaft

EZB macht klar: Am Zug sind die Regierungen

Europas Zentralbank unterstützt die Wirtschaft mit billigen Krediten und Anleihekäufen. Aber sie fordert die Politik auf, kraftvoll zu agieren.

Christine Lagarde appelliert an die Politiker, rasch zu handeln.  SN/AP
Christine Lagarde appelliert an die Politiker, rasch zu handeln.

Die Europäische Zentralbank hat am Donnerstag ein Paket beschlossen, mit dem sie dazu beitragen will, dass die Folgen der Coronavirus-Krise auf die Wirtschaft so gut wie möglich abgefedert werden. Die Entscheidungen im EZB-Rat seien einstimmig gefallen, sagte Präsidentin Christine Lagarde nach der Sitzung.

Das Paket beinhaltet zum einen Hilfen für den Bankensektor, damit dieser seine Rolle als Finanzierer der Realwirtschaft so gut wie möglich aufrechterhalten kann und vor allem kleine und mittlere Unternehmen an günstige Kredite kommen. Umgesetzt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 03:51 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/ezb-macht-klar-am-zug-sind-die-regierungen-84761704