Wirtschaft

Gastro-Öffnung katapultierte Campari-Umsatz nach oben

Der italienische Spirituosenhersteller Campari hat im ersten Halbjahr 2021 erstmals die Schwelle von 1 Mrd. Euro Umsatz überschritten. Der Konzern profitierte spürbar vom Neustart der Gastronomie nach dem monatelangen Corona-Lockdown. Die Verkaufserlöse kletterten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 37,1 Prozent auf 1,08 Mrd. Euro, wie der börsennotierte Konzern am Dienstag bekanntgab.

Spirituosenhersteller knackte zum Halbjahr die Umsatzmilliarde SN/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/C
Spirituosenhersteller knackte zum Halbjahr die Umsatzmilliarde

Noch weitaus kräftiger legte der Nettogewinn des Unternehmens zu, das unter der Leitung des Auslandsösterreichers Bob Kunze-Concewitz steht - er stieg den Angaben zufolge um 101,9 Prozent auf 156,8 Mio. Euro.

"Obwohl die Ungewissheit in Bezug auf die Verbreitung der Covid-Varianten und die mögliche Wiedereinführung neuer restriktiver Maßnahmen bestehenbleibt, sind wir zuversichtlich, dass die starke Dynamik unserer Marken, die durch anhaltende Marketinginvestitionen gefördert wird, weiter zunimmt", so Kunze-Concewitz.

Campari feiert heuer das 20. Jubiläum seines Börsengangs in Mailand am 6. Juli 2001. Seitdem sei der Konzernwert auf das 15-Fache gestiegen. Die Marktkapitalisierung beträgt inzwischen 13 Mrd. Euro. Nach der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse kletterte der Kurs der Campari-Aktie an der Mailänder Börse um 4,4 Prozent auf 11,93 Euro.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 15.10.2021 um 11:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/gastro-oeffnung-katapultierte-campari-umsatz-nach-oben-107182324

Kommentare

Schlagzeilen