Wirtschaft

Gender Data Gap: Unsere Welt ist für Männer gemacht

Ob Bewerbungskriterien, Crashtest-Dummys oder WCs: Männer werden in vielen Bereichen als Norm gesetzt. Die dadurch entstehende geschlechtsspezifische Datenlücke kostet viele Frauen Chancen. Und manche sogar das Leben.

Eine alltägliche Form der Diskriminierung: Schlangen vor dem Damenklo.  SN/stockadobe/ tarikdiz
Eine alltägliche Form der Diskriminierung: Schlangen vor dem Damenklo.

Stechen in der Brust, Atemnot, Engegefühl: Die klassischen Symptome eines Herzinfarkts kennen viele. Dass diese bei Frauen oft anders auftreten, wissen viele nicht. Selbst Ärzte deuten die Alarmzeichen falsch. Britische Forschungen zeigten, dass bei Frauen die Wahrscheinlichkeit von Fehldiagnosen deshalb um 50 Prozent erhöht ist. Diese Studie war für die Britin Caroline Criado-Perez ein Aha-Moment. Und der Anlass, sich eingehend mit dem Thema zu beschäftigen. "Männer sind in vielen Fällen die Mustervorlage. Dass das sogar in der Medizin passiert, hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 10:13 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/gender-data-gap-unsere-welt-ist-fuer-maenner-gemacht-83362189