Welt

Grundsteinlegung für Milliarden-Bahnprojekt Stuttgart 21

Sechs Jahre nach den Massendemonstrationen gegen das umstrittene Milliardenvorhaben Stuttgart 21 hat die Grundsteinlegung für den künftigen Tiefbahnhof der süddeutschen Stadt begonnen. Begleitet von Protesten startete am Freitag die Zeremonie mit der Rede des Vorsitzenden des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, Georg Brunnhuber.

Grundsteinlegung für Milliarden-Bahnprojekt Stuttgart 21 SN/APA (dpa)/Silas Stein
Die Baustelle des Tiefbahnhofs.

Neben dem bisherigen Kopfbahnhof wird bereits seit zwei Jahren eine riesige Baugrube ausgehoben. Ende 2021 soll die unterirdische Durchgangsstation in Betrieb gehen. Für den Baubeginn war bereits im Februar 2010 der Startschuss gefallen.

Zur Grundsteinlegung war auch Bahnchef Rüdiger Grube gekommen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann sowie Oberbürgermeister Fritz Kuhn (beide Grüne) hatten aus Termingründen abgesagt. Der neue Bahnhof von Stararchitekt Christoph Ingenhoven ist Kern der Neuordnung des Bahnknotens Stuttgart.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 19.11.2018 um 09:13 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/grundsteinlegung-fuer-milliarden-bahnprojekt-stuttgart-21-1059367

Schlagzeilen