Wirtschaft

Hauspreise stiegen in Österreich um 5,3 Prozent

Die Hauspreise sind in Österreich in den ersten drei Monaten dieses Jahres gegenüber dem erstem Quartal 2017 um 5,3 Prozent gestiegen. Dies ist über dem Durchschnitt der Eurozone, wo die Hauspreise im selben Zeitraum um 4,5 Prozent zulegten. In der EU betrug der Anstieg 4,7 Prozent, wie Eurostat am Dienstag mitteilte.

Die höchsten jährlichen Anstiege der Hauspreise wurden in Lettland (+13,7 Prozent), Slowenien (+13,4 Prozent), Irland (+12,3 Prozent) und Portugal (+12,2 Prozent) verzeichnet. Nur in Schweden und Italien (je -0,4 Prozent) sowie in Finnland (-0,1 Prozent) gingen die Preise zurück.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.01.2021 um 10:36 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/hauspreise-stiegen-in-oesterreich-um-5-3-prozent-31508239

Schlagzeilen