Welt

Iran ändert Landeswährung: Toman ersetzt Rial

Im Iran soll wieder der Toman den Rial als nationale Währung des Landes ersetzen. Die Entscheidung wurde von der Regierung am Mittwoch getroffen und der Zentralbank mitgeteilt, wie die Nachrichtenagentur Irna am Mittwoch meldete. Wann die neuen Münzen und Scheine auf den Markt kommen, ist noch unklar. Laut aktuellen Devisenkursen ist ein Euro 3,447 Toman und ein US-Dollar 3,215 Toman wert.

Für die Iraner wird es kaum eine Umstellung geben, da viele ohnehin ihre Währung bereits Toman nennen. Dies war bereits bis 1925 die nationale Währung. Als damals die erste Bank (Sepah) im Land öffnete, wurde der Toman vom Rial ersetzt. Allerdings hatten sich die Perser an den alten Namen gewöhnt, und auch die Umrechnung war einfach: 1 Toman entspricht 10 Rial. Mit der neuerlichen Umstellung wird dementsprechend eine Null gestrichen.

Auch für ausländische Touristen bietet die Änderung nach Ansicht von Beobachtern Vorteile. Für Reisende war der Rial die offizielle Währung, aber außer den Banken und Hotels war überall nur von Toman die Rede. Das führte bei vielen Touristen zu Verwirrung.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 08:45 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/iran-aendert-landeswaehrung-toman-ersetzt-rial-817396

Schlagzeilen