Wirtschaft

Ist Fliegen noch ein Traum?

Ist der Dreamliner alles andere als ein Traumflugzeug? Neue Vorwürfe gegen Boeing wiegen schwer, Zulieferer in Österreich halten dagegen. Experten gehen von einer Verspätungswelle im Sommer aus.

Weiter Probleme bei Boeing. SN/APA (epa)/Robert Schlesinger
Weiter Probleme bei Boeing.

Der Flugzeughersteller Boeing kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach dem Drama rund um die Boeing 737 Max, die mit Software-Problemen in der Steuerung, Ungereimtheiten in der Zertifizierung und nach zwei Abstürzen als traurigen Höhepunkt seit mehreren Wochen auf dem Boden steht, ist nun der Dreamliner, Boeings Pendant zum Airbus A380, erneut in die Kritik geraten.

Der "New York Times" zufolge hat der Konzern in den vergangenen zehn Jahren wiederholt Hinweise auf Sicherheitsrisiken erhalten, diese jedoch teilweise ignoriert. Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/ist-fliegen-noch-ein-traum-69217003